Zum Hauptinhalt springen
< Am Freitag fand die Gesamtsiegerehrung der beiden Alpin: Nachwuchsrennserien im Allgäu Reischmann-Cup (U10/U12) und Lena Weiss Cup (U14/U16) statt.
21.05.2024 07:34 Alter: 35 days
Kategorie: News Verein (SKN)

Nachbericht zur Jahreshauptversammlung des Skiklub Nesselwang e. V. am 17. Mai 2024


Am 17. Mai 2024 fand die Jahreshauptversammlung des Skiklub Nesselwang e. V. unter der Leitung des Vorstands Martin Haslach statt. Im Pfarrheim versammelten sich insgesamt 80 Mitglieder, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und wichtige Themen zu besprechen.

Mit bewegenden Worten erinnerte Vorstand Martin Haslach an den im Mai 2023 verstorbenen Ehrenvorstand Reinhold Mayr, dessen Engagement und Einsatz für den Verein unvergessen bleiben.

Haslach berichtete im Anschluss davon, dass der Skiklub als „Ganzjahresverein“ angesehen werden kann. Somit konnte Haslach zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten, die im Trendsportzentrum Nesselwang stattfanden aufzählen. Unter anderem wurde vergangenes Jahr der Mountainman im Mai ausgerichtet, der in diesem Jahr am 25. Mai mit rund 1.200 Teilnehmer stattfindet. Weitere Highlights waren das Zeltlager im Juli, das Marktfest im August sowie der Kauf eines neuen Vereinszeltes. Auch die jährliche Jubilarfeier, die zuletzt im November stattfand, und die Kampfrichter-Schulung bei der sieben Mitglieder bestanden haben wurden hervorgehoben.

Im September folgten bedeutende Veranstaltungen wie das Patenschaftstreffen mit der Bundeswehr, die Löffler-Minitournee die durch Franz Keller möglich war und die Verleihung des Präsidentenpreises „Team Schwaben“ in Augsburg. Haslach verkündete die Auftragsvergabe für sechs elektrische Schießstände, die die Trainingsbedingungen für die Vereinsmitglieder verbessern werden. Elektrische Systeme bieten eine höhere Genauigkeit bei der Treffererkennung. Sie minimieren menschliche Fehler und mechanische Unregelmäßigkeiten, was zu einer präziseren Bewertung führt. Der Oktober war geprägt vom ASV Sommer-Cup in Rettenberg und einem besonderen Ausflug der Trainer und Vorstandschaft in den Kögelhof.

Weitere Ereignisse waren die Nachfeier zum 100-jährigen Jubiläum des TSV Schwangau in Schwangau und die Fahrt nach Hochfilzen zum Weltcup, um Philipp Nawrath, der zuvor in Ostersünd seinen ersten Weltcup Sieg feiern durfte, anzufeuern. Im Januar fanden der Geigercup in Nesselwang und die DSV-Viessmann-Preisverleihung in Oberstdorf statt. Besonders erfreulich war die Teilnahme der gesamten Grundschule an der jährlichen Talentiade. Zudem nahm der junge Biathlet Björn Hederich an der Jugendolympiade in Gangwon teil.

Der Deckel-Maho Cup bei Flutlicht an der Alpspitze, der Jugendskitag bei minus 15 Grad und wolkenlosem Himmel, sowie das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ waren weitere Höhepunkte des Vereinsjahres. Das Bundesfinale war eine große Herausforderung. Alle Wettkampforte mussten wegen fehlendem Schnee verlegt werden. „Es war sehr viel Arbeit, aber es waren schöne Wettbewerbe“, so Martin Haslach. Der Saisonabschluss im April und der Gewinn des Vereineschießens 2024 der Schützen Nesselwang durch das Team „Skiklub II“ rundeten das erfolgreiche Jahr ab. Der sehr erfolgreiche Bogenparcours ist nun auch wieder bis Ende Oktober geöffnet. Die Öffnungszeiten sind online einzusehen.

Vorstand Martin Haslach bedankte sich bei seinem Jahresbericht nochmal ausdrücklich bei allen Helfern, allen Eltern, der Gemeinde, der Bergwacht, der Alpspitzbahn, der Harmoniemusik, allen Sponsoren und der Vorstandschaft des SKN.

Aus der Sparte Alpin mit gesamt 45 Kindern berichtete Marina Mayr, dass die neue Saison auch schon wieder gestartet hat. In der vergangenen Saison, die 90 Trainingseinheiten unter der Leitung von sieben Trainern beinhaltete, konnten viele tolle Platzierungen eingefahren werden, auch wenn es durch die Wetterbedingungen teilweise schwer war, geeignete Pisten zu finden. Die Leiter der Sparte Alpin Marina Mayr und Daniela Wolf sammelten Spenden bei zahlreichen Sponsoren, um kostengünstig neue Klub-Jacken an die Sportler zu verteilen. Auch hier geht ein großer Dank an alle Sponsoren und den engagierten Skiklubdamen.

Daniel Zeitler präsentierte die nordische Abteilung. Mit 127 Trainingseinheiten waren die 55 aktiven Sportler sehr fleißig. Schön war, dass bei der bayerischen Meisterschaft in Finsterau 13 SKN-Mitglieder teilgenommen haben. Die zwölf Trainer sorgen dafür, den Nachwuchs in Nesselwang voranzubringen.

Der Biathlon-Bereich wurde von Walter Fricke vorgestellt. In den zwei Gruppen Schüler und Jugend sind es 22 Sportler, die sehr erfolgreich für den SKN antreten.

Besondere Anerkennung erhielten zudem viele junge Sportler für ihre herausragenden Ergebnisse und Leistungen. Rund 20 Sportler durften sich über einen Eisgutschein freuen: aus dem Bereich Alpin: Lucie Uhl, Paul Martin, Matheo Engels, Kaleo Herzog, Max Engels, Vreni Hindelang. Im nordischen Bereich waren es: Monti Fuchs, Luci Jähn, Florian Bauer, Lena Köberle, Vinzent Rid, Lina Hederich, Max Eberle, Ben Wörle, Paula Köberle, Talia Wörle. Philipp Nawrath, Max Eberle, Vinzenz Martin, Ben Wörle, Paula Köberle, Lukas Diemer, Erik Hafenmair , Lisa Hartmann und Björn Ole Hederich wurden im Bereich Biathlon geehrt.

Nach den Kassenberichten der beiden Kassierer, der Entlastung dieser und der Vorstandschaft und dem Grußwort von Bürgermeister Pirmin Joas, war ein Höhepunkt der Versammlung die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für die Jahre 2023 und 2024 konnten insgesamt 57 Personen für ihre Treue zum Verein geehrt werden. Besonders hervorgehoben werden darf Ehrenvorstand Helmut Böck, der für beeindruckende 75 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde.  Böck hatte eine herausragende Karriere und durfte 1952 in Oslo bei den Olympischen Spielen die deutsche Fahne bei der Eröffnung ins Stadion tragen.  1955 wurde er deutscher Meister in der Nordischen Kombination. Neben seiner aktiven Sportlerkarriere trug er wesentlich zur Entwicklung des Sports in Nesselwang bei. Während seiner Zeit als Vorstand von 1969-1977 gab es in Nesselwang hochkarätige Veranstaltungen wie die Junioren-Europa-Meisterschaft oder den ersten Internationalen Ski-Sprint-Wettbewerb.? Ebenso erhielt Altbürgermeister Josef Köberle eine Ehrung für seine 60-jährige Zugehörigkeit zum Skiklub. Er wurde 1996 zum hauptberuflichen ersten Bürgermeister gewählt und hatte dieses Amt bis 2008 inne.  

Aus persönlichen Gründen legte der bisherige Kassier Jörg Straub sein Amt nieder. Als Nachfolgerin wurde Mara Kellner in das Amt ernannt.

Die Versammlung endete mit einem positiven Ausblick auf das kommende Vereinsjahr und dem Dank an alle Mitglieder, Unterstützer und Sponsor, die durch ihren Einsatz und ihr Engagement den Skiklub Nesselwang zu einem lebendigen und aktiven Verein machen.

Text: Vreni Haslach